Paartherapie

Wo viel Gefühl ist, ist auch viel Leid.
– Leonardo da Vinci

Eine glückliche Beziehung leben ist der Wunsch von (fast) jedem Menschen.
Jeder Mensch möchte geliebt, geachtet und wertgeschätzt werden.

Für eine Beziehung ist ein Interesse am anderen nicht mehr und nicht weniger  wichtig als das Interesse an sich selbst, seinen eigenen Bedürfnissen und Wünschen Eine gesunde Balance zwischen diesen Ebenen ist wichtig.

systemische Paarberatung

In der systemischen Paarberatung wird der Blick nicht nur auf das hier anwesende Paar gelenkt, sondern auch auf die Herkunftsfamilien und das System, in denen das Paar lebt bzw. gelebt hat. Diese Systeme haben einen großen, oft unbewussten Einfluss auf die aktuelle Situation. Sie beeinflussen und prägen die eigenen Werte, Gedanken und Leitsätze.

Durch das enge und vertrauensvolle  In- Beziehung gehen mit einem anderen Menschen werden diese erfahrbar. Nach der ersten Phase der Verliebtheit mit der hormonell bedingten Rosaroten Brille, die alle Ecken ausblendet, kommt es im Alltag schnell zu Ecken, an denen sich gestoßen wird.

Mit Hilfe einer Beziehung werden diese sowie die Leitsätze etc. erfahrbar. Daher sind Beziehungen ein guter Weg für die persönliche Weiter- Entwicklung und Reflektieren des eigenen Selbst.

Warum klappt es nicht so einfach?

Beziehung und Liebe ist nicht ein Zustand sondern ständigen Schwankungen bzw. Bewegungen unterworfen. Das Wort Beziehungsarbeit deutet dieses an. Da Liebe mit vielen Gefühlen in Verbindung gebracht wird bietet es nach Leonardo de Vinci  dann auch viele Möglichkeiten zum Leiden.

In meinem Studium habe ich den Satz gehört: eine geglückte Kommunikation ist seltener als ein 6er im Lotto. Wenn dieses stimmt, können wir mit Hilfe einer besser geglückten Kommunikation schon vieles in der Paarbeziehung erleichtern. 

Wann kann eine Paar-Therapie hilfreich sein?

Jede Beziehung erlebt Krisen. Eine gesunde Beziehung kann diese für eine gewisse Zeit aushalten und erfolgreich bewältigen.

Wenn jedoch

  • mindestens einer der Partner leidet
  • oder eine Kommunikation nur noch über alltägliche Notwendigkeiten entsteht,
  • sich eine Schweigespirale entwickelt bzw.
  • Vorwürfe und Beleidigungen sich eingeschlichen haben
  • das Interesse an der Sexualität schwindet scheint das Paar mit der Suche nach einem Ausweg aus dieser Sackgasse überfordert zu sein.

Sie möchten jedoch wieder eine tragfähige Beziehung leben und die positive Momente ihrer Beziehungszeit stärken?

Dann kann eine therapeutische Unterstützung sinnvoll sein um in einer geschützten Atmosphäre  Herauszufinden welche Veränderung jeder von Ihnen wünscht. Mit verschiedenen, auch kreativen Übungen können Möglichkeiten der Veränderungen herausgearbeitet werden und probeweise in einem fest umrissenen Rahmen eingeübt werden.

Das Ziel der Paartherapie könnte sein:

  • eine besseres Miteinander statt gegeneinander.
  • Ausdrücken der eigenen Wünsche und Bedürfnisse. Reden statt Schweigen.
  • Aktives Zuhören beim Partner. Interesse statt Gleichgültigkeit
  • Akzeptieren der Wünsche des Anderen statt Abwertung
  • Gesunde und respektvolle Abgrenzung statt Beleidigung
  • Sich entschuldigen statt Rechtfertigung
  • Verzeihen und Vergeben statt Vorwürfe
  • Diskussion der eigenen Leitsätze und Abgleich mit den Wünschen und dem anderen statt: so ist es!
  • Sich aufeinander einlassen und freuen statt Langeweile und Ablehnung

Ablauf

Um sich auf einen Veränderungsprozess einlassen zu können und auch Tabuthemen offen ansprechen zu können ist ein regelmäßiger Kontakt notwendig. Dieser sollte anfänglich in Abstand von max. 14 Tagen liegen.

Bereits nach 3 Terminen sollten sich positive Veränderungen abzeichnen.

Für die  Paarberatung reserviere ich für Sie 90 Minuten.

Bitte beachten Sie, dass ich Ihnen bei einer kurzfristigen Absage von weniger als 48 Stunden diese Gebühr in Rechnung stellen muss.

Kosten

Eine Paarberatung  kostet 120 €.

Ich  rechne bei jedem Gesprächstermin in bar ab. Sie erhalten pro Quartal eine Quittung  von mir.

Sollten Sie zu einem vereinbarten Termin verhindert sein, sagen Sie bitte mindestens 24 Stunden vorher ab. Bei kurzfristigen Absagen oder Vergessen des Termins muss ich Ihnen Anderenfalls den o.g. betrag  in Rechnung stellen.

Es handelt sich um eine individuelle Gesundheitsleistung und es besteht daher keine Möglichkeit diese mit der Krankenkasse abzurechnen.